Schlagwort-Archiv: Meer

Meergalomantropa.

Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts, insbesondere nach dem Zivilisationsbruch des Ersten Weltkriegs, war das Mittelmeer Projektionsfläche für Utopien. 1933 wurde in Nizza das „Centre Universitaire Méditerranéen“ gegründet und der Dichter Paul Valéry zum Präsidenten gemacht. Atlantropa hieß das Projekt des Schwabinger Architekten Herman Sörgel, der durch den Bau von Staumauern den Mittelmeerspiegel um 120 Meter senken wollte, um so Afrika mit Europa zu verschmelzen.

Er verstand sein Projekt als Beitrag zum Weltfrieden, es sollte Afrika davor bewahren, als reiner Rohstofflieferant zu enden. Das Projekt fand großen Zuspruch, Sörgel wurde von der New Yorker Weltausstellung 1939 eingeladen. Die Nazis machten dem Projekt ein Ende. Das „Centre Universitaire Méditerranéen“ in Nizza gibt es zwar noch, es ist aber bedeutungsarm.

Doris Akrap: Europas vernachlässigtes Zentrum: Das Meer in der Mitte (taz.de 2019-08-21)

Eigentum verdeichtet.

Keen nich will dieken, de mutt wieken.

Spatenrecht

M/S Elefanten.

Starting this summer, a new international ferry service will link Copenhagen with its Swedish sister city of Malmö, just across the Oresund strait, carrying up to 36 passengers and their bikes.

citylab: Sweden and Denmark Launch an International Bike Ferry

Intangible. Eternal.

A sufficient realization of love will dissolve it all.
And if you could love enough, you would be the happiest and most powerful person in the world.

Anathema - Hindsight

Underwater Libraries.

Scribbleophrenia strikes again.

I fell in love with(!) the seaside.

But I'm just trying to love you
Any kind of way
But I find it hard to love you girl
When you're far away

The Kooks - Seaside