Schlagwort-Archiv: Bürokratie

Tab tab tabürokratie.

Ein Beispiel: Nehmen wir uns das Beispiel Wohngeld. In Deutschland haben vermutlich etwa eine Millionen Menschen Anspruch auf Wohngeld, beziehen es jedoch nicht. Die Gründe dafür sind unter anderem der komplexe Antrag (etwa 250 Felder), das Nichtwissen über den Anspruch oder aber der Aufwand, welcher Menschen davon abhält, es zu beantragen. Wenn man diesen Prozess mit seinen 250 Feldern nun online verfügbar macht, werden wohl kaum mehr Menschen davon erfahren, dass sie Anspruch haben oder gar einen Antrag stellen, weil es ja jetzt so einfach ist. Wir sehen, indem wir den Antrag online stellen, ist der Mehrwert für die Bürger*innen erstmal marginal. Wenn wir allerdings anfangen, zu überlegen “Warum muss ich Wohngeld eigentlich beantragen? Gibt es da nicht Wege, dass alle, die Anspruch haben, das Wohngeld einfach bekommen?” würden wir vermutlich relativ schnell feststellen, dass es vermutlich Wege gäbe, das Leben der Bürger*innen zu vereinfachen — und niemand müsste mehr all die Anträge manuell beantragen, weil einfach alle mit Anspruch ihr Geld automatisch bekämen.

Lilith Wittmann: Neue Arbeit und die Verwaltung

Keep that burb.

Typo of the day: non-reimburbable.

Formfehler.

It's a shame that outlawing bureaucracy would probably just lead to even more of it.

Schalterpingpong.

Wenn am Ende der Rennerei der Tourist ein Ticket in der Hand hält und abreisen kann, hat er gewonnen. Sobald eine Anlaufstelle zum zweiten Mal genannt wird, hat er verloren. Endlosschleife, game over. Varianten des Spiels halten übrigens auch Finanzämter und Telefon-Hotlines von Internetanbietern bereit.

Stephan Ort: Couchsurfing im Iran

Personalkaardéscz.

Nach Euro und der europäischen IBAN kommt als Nächstes die europäische Steuernummer, dann die europäische So­zial­ver­si­che­rungs­nummer und schließlich der europäische Personalausweis.

Ulrike Guérot: Nationalstaaten als Hindernis

Power to B.

But the people who will genuinely save the world won’t have throngs of kids hanging onto their superhero capes. The people who will save the world will sit hunched over heaps of files, stamping one certificate after another, sporting an office pallor.

Maite Vermeulen: What’s deadly dull and can save the world? (Hint: We can’t stand it)

Peust.

Liebe EU, wie wäre es denn mit einer Briefmarke die in allen Ländern funktioniert?

Ältere Beiträge «