Schlagwort-Archiv: Lesen

Paralies.

An hour spent reading is one stolen from paradise.

Thomas Warton

Lessesesel.

Lesesessel ist ein fantastisches Wort.

LesaVu.

Mit Übereinstimmungen zwischen Träumen und Realität kann ich umgehen, aber zwischen Literatur und Leben machen sie mich doch nervös.

Buchland.

Bookland is a fictitious country that exists solely in EAN for the purposes of non-geographically cataloguing books in the otherwise geographically keyed EAN coding system.

Wikipedia: Bookland

Erwahrtung.

Hätten Sie eine neue Ansicht, eine ursprüngliche Idee, stellten Sie Menschen und Dinge in unerwartetem Lichte dar, so würden Sie den Leser überraschen. Und der Leser hat es nicht gern, wenn er überrascht wird. In einem Geschichtswerk sucht er stets nur Dummheiten, die er schon weiß. Wer sich müht, ihm Kenntnisse zu verschaffen, der wird ihn nur beschämen und ärgern. Streben Sie nicht, ihn aufzuklären. Er wird darüber schreien, daß Sie seinen Glauben beschimpfen.

Anatole France: Die Insel der Pinguine

Bitte gehen Sie weiter, dort gibt es was zu sehen.

Genau, gleich ist hier wieder Sommerpause. Daher hier schon mal ein paar alte und neue Hör- und Leseempfehlungen.

Lehesen.

Mit Verlaub: Was Sie lesen, ist auf lange Sicht entscheidender, als welchen Mann Sie heiraten, ma chère Madame.

Monsieur Perdu (Nina George: Das Lavendelzimmer)

Ältere Beiträge «