Schlagwort-Archiv: Europa

Irelamentless.

The stalemate continued into September, at which point Northern Ireland reached 590 days without a fully functioning administration, eclipsing the record set in Belgium between April 2010 and December 2011.

Wikipedia: Northern Ireland Assembly Election 2017, Aftermath

Chicken and Whiskey.

When the EU Withdrawal bill came to the House of Commons this week there were supposed to be three hours to discuss the part of the bill that deals with the smaller nations of the UK. So not just the Scottish question, but also Welsh and Northern Irish devolution, and the matter of the Northern Ireland border with Ireland. (The NI border is undoubtedy the most controversial part of the Brexit negotiations so far.) So that’s a lot to get through in 3 hours. Yet due to frankly archaic parliamentary procedures, this time was reduced to 19 minutes. During the “debate”, only a single Conservative minister was given time to speak.

Toby Goodwin: On an Independent Scotland (2018-06-17)

Bembeulopa.

Europe is ... Ebbelwoi at a birthday party in Amsterdam.

GDPR.

Thank you, Mr. Albrecht.

Rüssel in Brüssel.

Zusammenhänge müssen nicht wirklich bestehen, aber ohne sie würde alles zerfallen.

Robert Menasse: Die Hauptstadt

Mauthausen.

Der vieljährige Aufenthalt im Lager hat in uns das Verständnis für die Werte einer Verbrüderung der Völker vertieft.

Treu diesen Idealen schwören wir, solidarisch und im gemeinsamen Einverständnis, den weiteren Kampf gegen den Imperialismus und nationale Verhetzung zu führen. So, wie die Welt durch die gemeinsame Anstrengung aller Völker von der Bedrohung durch die hitlerische Übermacht befreit wurde, so müssen wir diese erkämpfte Freiheit als das gemeinsame Gut aller Völker betrachten.

Der Friede und die Freiheit sind die Garantien des Glücks der Völker, und der Aufbau der Welt auf neuen Grundlagen sozialer und nationaler Gerechtigkeit ist der einzige Weg zur friedlichen Zusammenarbeit der Staaten und Völker. Wir wollen nach erlangter Freiheit und nach Erkämpfung der Freiheit unserer Nationen die internationale Solidarität des Lagers in unserem Gedächtnis bewahren und daraus die Lehren ziehen: Wir werden einen gemeinsamen Weg beschreiten, den Weg der unteilbaren Freiheit aller Völker, den Weg der gegenseitigen Achtung, den Weg der Zusammenarbeit am großen Werk des Aufbaus einer neuen, für alle gerechten, freien Welt.

Wir werden immer gedenken, mit welch großen blutigen Opfern aller Nationen diese neue Welt erkämpft wurde.

Im Gedenken an das vergossene Blut aller Völker, im Gedenken an die Millionen, durch den Nazifaschismus ermordeten Brüder geloben wir, daß wir diesen Weg nie verlassen werden. Auf den sicheren Grundlagen internationaler Gemeinschaft wollen wir das schönste Denkmal, das wir den gefallenen Soldaten der Freiheit setzen können, errichten: DIE WELT DES FREIEN MENSCHEN.

Wir wenden uns an die ganze Welt mit dem Ruf: Helft uns bei dieser Arbeit. Es lebe die internationale Solidarität! Es lebe die Freiheit!

„Mauthausen-Schwur“ vom 16. Mai 1945

Beyond the curtain.

Damals gab es ein Leuchtfeuer, das sämtliche Horizonte erhellte. Europa, Weltfrieden, Demokratie. Meine Eltern glaubten, dass sich alles zum Guten wenden würde. Dass die Epoche von Weltkrieg und Wettrüsten zu Ende sei und sie in einer bessere Zukunft aufbrächen. Aber bald nach der Jahrtausendwende haben sie aufgehört, davon zu sprechen. Sie sind regelrecht verstummt.

Juli Zeh: Leere Herzen

Ältere Beiträge «