Schlagwort-Archiv: Konsum

Valenteinkauf.

Enjoy your day and don't let anyone occupy it with consumerism.

Betsy.

Vor ein paar Jahren war Vegetarismus plötzlich - toleriert. Als Tiere noch gequält wurden und der Tod eine Erlösung für sie war. Doch heutzutage gibt es im Supermarkt nur noch Bio-Fleisch von fair gehandelten Tieren aus der Region, von denen man weiß, wo sie geboren wurden und wie Mama und Papa hießen und wo ihre Lieblingsweide lag, weil das auf der Fleischpackung mit draufgedruckt ist, mit Foto: 400 g von Betsy (1999-2018), aufgezogen und gepflegt von Bauer Hansen, im hohen Alter von veganen Montessori-Vorschulkindern liebevoll totgestreichelt, CO2-neutral vom Bio-Bauernhof aus der Region ehrenamtlich mit dem Fahrrad hertransportiert, halal und koscher. Fleischessen darf wieder Spaß machen.

Michael-Andé Werner: "Das ist kein Fleisch, das ist Wurst" (Das Magazin, Oktober 2018)

Einkaufsvorsatz.

Mehr Toko, weniger ToGo.

Wick Energy.

Attaching memories to products is dangerous.

Both might disappear at any time.

Intermarché.

We’ve taken the internet, something that represents a vast commons of decentralized servers and largely replaced it with the equivalent of hanging out in privately owned virtual shopping malls.

nomasters: nonparticipation

Freader.

Google’s decision to kill Google Reader was a turning point in enabling media to be manipulated by misinformation campaigns. The difference between individuals choosing the feeds they read & companies doing it for you affects all other forms of media.

Anil Dash on Twitter

Superflouicial.

Fernsehen geht gar nicht.

Juli Zeh: Leere Herzen

Ältere Beiträge «