Das Leben des Autofahrers.

Früher hätte er bei Monty Python mitgemacht. Heute bekam er ab und an mal einen Auftrag etwas für die Verkehrswacht zu zeichnen.

Boom.

Der Plan, seine Kinder auf die Religionen zu verteilen und somit aktiv zu einem respektierenden Relativismus zu erziehen, war spätestens in dem Moment gescheitert, als Paul aus Afghanistan zurück kam und ein paar Tage später Annas Buddha Statue in die Luft flog.

social.gadget.war.

Ein Date. Sie unterhalten sich. Vor allem über die G33. Bis jetzt schlägt er sich ganz gut. Er weiß nicht alles. Aber mehr als sein Vorgänger. Dann geht er auf Toilette. Sie ahnt es. Natürlich. Mal wieder. Schon beim Aufstehen holt er sein iPhone aus der Tasche. Damit hat sich die Sache natürlich erledigt. Nicht (nur) wegen dem Apfel. Nein. Sie ahnt es. Er wird etwas fürs Gespräch googlen und ungefähr eine Minute nachdem er wieder an den Tisch kommt ganz beiläufig erwähnen. Plant er zumindest.

Doch wozu gibt es Wireshark für Android?

Als er an den Tisch zurückkommt liegt da nur ein Zettel:

Im ganzen Land.

Wie soll ich einen Spiegel anfassen und dabei sicher sein, dass ich nicht gerade mein Spiegelbild berühre?

Die Zukunft ist morgen.

"The future is now." Echt? Solange es keine Toaster gibt, bei denen anstatt der Heizdauer der Bräunungsgrad oder wenigstens eine bestimmte Wärmemenge eingestellt werden kann: Nein.