Schlagwort-Archiv: Männer

Plannlos.

Wer sich selbst besser organisiert, übernimmt Verantwortung für das eigene Leben. Man lagert wichtige Entscheidungen nicht aus, sondern trifft sie selbst. Dann ist man zum Beispiel aus Liebe und Zuneigung in einer Partnerschaft und nicht, weil man ohne die andere Person organisatorisch aufgeschmissen wäre. Wenn ich mir junge Männer in meinem Umfeld ansehe, dann habe ich auch das Gefühl, dass die Planlosigkeit symptomatisch für psychische Belastung und vielleicht sogar Überforderung ist. Eine Überforderung mit den gesellschaftlichen Anforderungen an Männlichkeit – oder damit, diese in ihrer toxischen Form zu bekämpfen. Um zum „neuen Mann“ zu werden, sollte man also nicht nur reflektieren, was das bedeutet, sondern das eigene Verhalten aktiv ändern. Der „neue Mann“ sollte nicht nur ein Ideal sein. Er sollte Wirklichkeit werden.

Franziska Koohestani: Männer, organisiert euch besser! Das würde uns allen guttun.(jetzt.de 2020-01-17)

Herr-lich einfächltig.

Ach, vielleicht deshalb weil es so herrlich einfach ist, in einem festen männlichen Ton miteinander zu verkehren. Ich habe mit der Faust auf den Tisch geschlagen, er hat mit der Faust auf den Tisch geschlagen; natürlich mußte ich dann doppelt so heftig auf den Tisch schlagen: Ich glaube, deshalb habe ich es getan.

Ulrich in Rober Musil: Der Mann ohne Eigentschaften (Zweites Buch, Kapitel 30)

A mask(ulinity) that's wearing me.

This is why you never see your father cry

Idles: Samaritans

Scamen.

In 2018, Spamhaus rated .men as the worst top-level domain in terms of spam and scamming. .men comes top with 60.6% of its 73,000 domains identified as "bad", resulting in a badness index of 6.48.

Wikipedia: Generic top-level domain, Brand gTLD

(via tastytea)

Alt.

Often the answer lies in providing people with a counter-ideology that both reveals the fabricated nature of consumer ideology and offers an alternative vision of the world. A counter-ideology to porn would similarly need to disrupt and interrupt its messages, and it would have to be as powerful and as pleasurable as porn, telling men that porn’s image of women is a lie, fabricated to sell a particular version of sex. This alternative ideology would also need to present a different vision of heterosexual sex, one built on gender equality and justice. Few men are exposed to such a feminist ideology.

Gail Dines: Pornland: How Porn Has Hijacked Our Sexuality

 

Normania.

None of this defines me. But if you think it hasn’t shaped me, hasn’t made me make rules for myself my whole life, hasn’t shaped how I view other women, and myself, and men... if you think it hasn’t shaped my ambitions (for good and for bad), or the way I vote, or what I see when I look in the mirror — I’m guessing you’re a man.

 jessicashortall: Everything I can remember.

Let it go.

Natürlich verlieren Jungen und Männer etwas durch die Emanzipation. Sie verlieren schrittweise einige der Privilegien, die andernfalls dafür sorgen würden, dass sie in Bereichen Rückenwind haben, in denen Frauen und Mädchen der Wind schaft ins Gesicht bläst. Aber sie gewinnen auch etwas dazu: Je höher die Gleichstellung in einem Land ist, desto höher ist die Glücksquote des Landes. Je höher die Gleichstellung in einem Unternehmen ist, desto zufriedener ist die Belegschaft. Je höher die Gleichstellung in einer Beziehung ist, desto zufriedener sind die Partner. Willkommen in einer gerechteren und zugleich glücklicheren Welt, Herr Hollstein.

Romy Jaster: Die Zukunft der Männer (2017-04-04)

Ältere Beiträge «