Schlagwort-Archiv: Nation

Supernatural, supranational love!

I whisper in your ear, forbidden things you want to hear.
Two dozen tongues, one yearning voice.
I crave to see your constitution!
Sparkling Daughter, take my hand, your magic binds again.
Let me show you the way, to give me what I need.

Come on, do it! I want it all!
Down with the fences! Down with the walls!

Neo Magazin Royale: United States of Europe

Solideurope.

Das, was die Nation zur Nation macht, ist in letzter Linie eben nicht die Identität oder das Völkische. Damit ein Volk zu einer Nation wird, braucht es im Prinzip einen Rechtsakt. Der Rechtsakt ist a) die Verfassung und b) die institutionalisierte Solidarität. Und wenn man das zusammenzieht, hat man im Grunde die Republik. Soll heißen: Nur durch die Republik, durch die Solidarität wird die Nation überhaupt zum Nationalstaat. Das ist die Schlaufe, um über die Hintertür der Nation wieder bei der Europäischen Republik anzukommen.

 

Den Deutschen muss aber klar sein, dass Europa natürlich einen Preis hat und dass wir diesen Preis ausfechten müssen. Wenn wir ihn nicht bezahlen, bezahlen wir auch und noch viel mehr. Wir sprechen hier vom Verlust der deutsch-polnischen Beziehungen, dem Verlust der deutsch-französischen Beziehungen, dem Verlust von Frieden, dem Verlust von Stabilität, dem Anwachsen des Populismus. Alles, was uns mal recht und lieb war, nämlich ein stabiles Umfeld, Nachbarn, die uns mögen, das ist nicht mehr da. Und auf einmal ist das Erschrecken groß. Wir sind ja gerade entsetzt über den Preis, den wir derzeit bezahlen. Dann doch lieber mal eine europäische Arbeitslosenversicherung, oder? Ist doch billig.

Ulrike Guérot: Da wollen wir hin!

My Continent.

What makes a person say "my country" instead of its name?

Kulturk(r)ampf.

Every country surely has its own awkward, outdated tradition – where every effort to update it, or to make sure it is offensive to no one, is met with fierce resistance.

Joost de Vries (The Guardian): Black Pete: the scandal we Dutch can’t stay silent about any more

Heidewitzka.

Da die Bundesrepublik kurz nach dem Zweiten Weltkrieg noch keine Nationalhymne hatte, wurde bei einem Besuch Bundeskanzler Konrad Adenauers in Chicago aus Verlegenheit das Kölner Karnevalslied Heidewitzka, Herr Kapitän gespielt.

Wikipedia: Das Lied der Deutschen: Bundesrepublik Deutschland

Buchland.

Bookland is a fictitious country that exists solely in EAN for the purposes of non-geographically cataloguing books in the otherwise geographically keyed EAN coding system.

Wikipedia: Bookland

UN-erkannt.

The world is complicated.

Ältere Beiträge «